Neben der Gemeinschaft in der großen Gruppe (Gottesdienst), brauchen wir als Christen die Gemeinschaft in einer kleinen Gruppe (5-15 Leute). Kleingruppen sind eine großartige Möglichkeit gemeinsam durchs Leben zu gehen und sich gegenseitig zu helfen Jesus kennenzulernen und ihm nachzufolgen.
Wenn du Interesse an so einer Gruppe hast, dann wollen wir dir gerne helfen die richtige Gruppe zu finden.

Kontakt: Marko Schubert

Die folgenden Kleingruppenlektionen beziehen sich in der Regel auf den Bibeltext der letzten Predigt. Man muss die Predigt aber nicht miterlebt haben, um dieses Material nutzen zu können.

Ziel ist, dass jeder Besucher einer Kleingruppe mitreden kann, auch wenn er das erste Mal da ist und überhaupt nichts von der Bibel kennt. Es geht also nicht darum, dass einer einen Vortrag hält, sondern dass möglichst alle miteinander ins Gespräch kommen.

Das Ganze läuft so ab

  • Als erstes gibt es eine „Eisbrecherfrage“. Die hat manchmal mit dem Thema zu tun, aber oft auch nicht. Ziel dieser Frage ist es, dass jeder aus der Gruppe mal etwas sagt und so die Scheu verliert in der Gruppe zu reden. Nebenbei dient die Frage dazu sich besser kennenzulernen.
  • Dann liest man gemeinsam den Bibeltext. Am einfachsten ist es, wenn alle die gleiche Übersetzung haben, z.B.: die „Neue Genfer Übersetzung“ oder die „Neue Evangelistische Übersetzung“.
  • Danach kommen manchmal ein paar Erläuterungen zum Bibeltext (historisches Hintergrundwissen), die helfen sollen den Text schnell zu verstehen.
  • Danach kommen 5-8 Fragen (fettgedruckt). Die Fragen sind in der Regel so konzipiert, dass man gut ins Gespräch kommt. Die Fragen sind teilweise etwas länger, weil sie manchmal zuerst einen Gedanken aus dem Text erklären, bevor die eigentliche Frage dazu kommt.
  • Unter den Fragen stehen (dünngedruckt) Antworten. Diese Antworten sollen dem Gesprächsleiter helfen zu verstehen in welche Richtung die Frage geht oder worauf die Frage abzielt. Außerdem finden sich bei diesen Antworten noch gute Hinweise zum Bibeltext oder Verweise auf andere Bibelstellen.
  • Am Ende kommt eine Herausforderung für die nächste Woche (nicht bei allen Texten). Der Gesprächsleiter soll mithilfe dieser Herausforderung noch mal ins Leben jedes Einzelne sprechen und sie herausfordern über das Thema weiter nachzudenken oder etwas davon in die Praxis umzusetzen.

Elia

1. Könige 16, 29 – 17, 1
1. Könige 17, 2 – 24
1. Könige 18, 1 – 20
1. Könige 18, 21 – 46
1. Könige 19, 1 – 18
1. Könige 21, 1 – 29
1. Könige 22, 1 – 40

Markus

Markus 1, 1-8
Markus 1, 9-13
Markus 1, 14-20
Markus 1, 21 – 34
Markus 2, 1 – 12
Markus 2, 13 – 17
Markus 2, 18 – 22
Markus 2, 23 – 3, 6
Markus 3, 7 – 19

Josef

1. Mose 37, 1 – 36
1. Mose 39, 1 – 23
1. Mose 40, 1 – 23
1. Mose 41, 1 – 57
1. Mose 42
1. Mose 43-45

Jona

Jona 1
Jona 2
Jona 3
Jona 4