Gemeinde-Neubau2020-11-20T12:13:31+01:00

Gemeinde-Neubau

2711, 2020

Update vom 19. – 26. November

November 27th, 2020|

Donnerstag:
1. Im hohen Gebäudeteil (Saal und Lager) wird Frostschutz aufgefüllt und verdichtet.
2. Für Regenwasser und Fettabscheider werden Leitungen verlegt.

Freitag:
1. Die Nebenräume rechts neben dem Saal entstehen langsam
2. das Foyer, links gehts es in den Saal
3. Im Lager und Saal muss noch viel Frostschutz aufgefüllt werden
4. Die Mauern wachsen weiter

Samstag:
1. Langsam werden die Konturen des Gebäudes sichtbar
2. Die Höhe des Fußbodens wird genau niveliert

Montag:
1. Die großen Stahlträger (für den Saaleingang und den Haupteingang) werden genau positioniert
2. parallel dazu wird die Bodenplatte für den großen Saal vorbereitet
3. Ein Stein fällt vom Herzen als die Träger an Ort und Stelle liegen
4. Alles ist fertig. Am Dienstag kann betoniert werden. Alle Steine sind verbaut und der kleine Kran zum Steinesetzen kann ausgeflogen werden

Dienstag:
1. Betonieren: eine anstrengende Arbeit. Besonders wichtig: Die Höhen müssen exakt stimmen.
2. Zwei große Löschwassertanks werden aus Dänemark geliefert. Jeder Tank fasst 50.000 Liter und ist 15m lang.
3. 61 Kubikmeter Beton sind eingebaut. Es hat alles hervorragend geklappt.

Mittwoch:
4. Vorbereitung für die große Herausforderung: Das Verlegen der Deckenplatten zwischen die 2 großen Träger. Dazu werden viele zusätzliche Stützen gestellt.

Donnerstag:
1. Mit einem großen Kran werden die Deckenplatten verlegt. Eine Platte wiegt 4,2 Tonnen
2.+3. Alles muss genau passen. Die letzten Betonelemente für die Decke werden verlegt
4. … von oben sieht das so aus …
5.. … endlich Feierabend …

Weitere Bilder

2011, 2020

Update vom 13. – 18. November

November 20th, 2020|

Freitag:
1: So wurden wir um 6.40 Uhr durch unseren genialen Schöpfer begrüßt
2: Viele Kalksandsteine wurden gesetzt. Hier das Fensterelement des Foyers nach Norden.
3: Die letzten Bewährungsmatten werden verlegt (Eltern- Kind Raum; Proberaum, Heizung und Pelletslager)
4: Der Windfang ist angelegt
5: alle Betonplatten werden geliefert und teilweise zwischen den äußeren Säulen verschraubt

Samstag
1. Die ersten Platten stehen
2. Endlich kümmert sich jemand um die Ordnung auf der Baustelle
3.+4. Die restlichen Platten werden eingebaut
5. Blick in den künftigen Innenhof

Montag:
1. Foyer mit angelegtem Windfang
2. Blick in den Saal
3. So sieht eine aufgeräumte Baustelle aus
4. Die künftigen Stahlbetonsäulen werden in mühevoller Arbeit eingeschalt
5. Bodenplatte auf der Nordseite

Dienstag:
1. Auf der frisch betonierten Bodenplatte wird das Setzen der Steine vorbereitet
2. Für das Verlegen der Regenwasserleitungen müssen mehrere Kernbohrungen gemacht werden.
3. Schwertransport mit Überlänge: David transportiert zwei fast 13m lange und 70cm hohe Träger von Hartenstein zur Baustelle. Hierbei haben wir wieder neu GOTTES schützende Hände erlebt. Diese Träger überspannen den Haupteingang und den Saaleingang
4. Verlegen von Leitungen fürs Regenwasser.
5. Nun sieht es schon viel schöner aus

1311, 2020

Update vom 06. – 11. November

November 13th, 2020|

Freitag: Die Bodenplatte für den Foyerbereich wurde gegossen
1: Eben wurde die Bewehrung abgenommen – ohne Beanstandung. Uns allen fällt ein Stein vom Herzen. Nun kann die Betonage beginnen.
2: Letzte Überprüfung der Höhen.
3: Es werden 64 Kubikmeter Beton eingebaut. Alles klappt hervorragend.
4: der letzte von 8 LKWs
5: das fertige Ergebnis

Samstag
Bitumenanstrich auf dem Dach
Zuschnitt des Holzes für die Attika und Weiterbau an der Attika
Die Fundamente werden ausgeschalt und alle Tafeln gleich gereinigt und ordentlich gestapelt.
letztes Bild: Durchgang von der Garderobe zum Foyer

Montag:
Die Kalksandsteine wurden geliefert und es kann weiter gemauert werden.
Dei 10 restlichen Säulen wurden geliefert und eingebaut. Nach ungefähr 4 Stunden war die gefährliche Arbeit getan. Gott sei Dank! Nun stehen alle 16 Säulen.

Dienstag:
Firma Koch klebt die Schweißbahnen.
Blitzschutzarbeiten mit der Hubbühne.
Die erste Betonplatte wird montiert

Mittwoch:
Der Bereich der Bodenplatte mit Bewährung wird eingeschalt.
Das Setzen der Steine geht zügig voran.
unten: Hier ist der künftige Saaleingang gut erkennbar.

Donnerstag:
Verlegen von Leerrohren für die spätere Kabeldurchführung.
Die Wände wachsen ständig und das Gebäude wird langsam räumlicher.
Schalungsarbeiten an der Stahlbetonsäule. Hier ruht künftig über dem Saaleingang ein 12m langer und 70 cm hoher Träger.

711, 2020

Update vom 05.11

November 7th, 2020|

  • Die ersten Säulen für den großen Saal kommen an. Jeder LKW transportierte 2 Säulen.
    Zuerst wurde der Tragebolzen montiert, damit man die Säule anheben konnte.
    In die 4 Löcher am Fuß wird der Beton gegossen.
  • Die ersten 6 Säulen für den großen Saal stehen. Am Montag kommen die restlichen 10 Säulen.
    “Es ist wirklich ein Wunder: Wir hatten alle diese Arbeiten noch nie gemacht. Für alles Gelingen möchten wir Gott die Ehre geben.”
  • Das Erdreich wurde umlaufend verdichtet. Gleich danach wurde neue Schalung montiert.
    Leider reichte ein LKW Beton nicht. Wir hofften und beteten, dass der Fahrer auch weit nach seiner Arbeitszeit eine weitere Fahrt für uns macht.
    Und er hat es gemacht! Gott sei Dank. Dabei hat gleich das Flutlicht die Probe bestanden.
  • Die Halterungen für die Attika werden angebracht.
    Unser Gelände wird nun durch zwei Kameras überwacht.